Zitate

Samstag, 1. April 2006

Steine

Kästner hat mal gesagt:
Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas schönes Bauen.
Ich sage: Er hat Recht.
Nur weil einem manche Steine nicht gefallen, kann man sie nicht ignorieren wenn sie im Weg liegen. Sonst würde man stolpern.

Sonntag, 5. März 2006

Toleranz

Im Namen der Toleranz sollten wir uns das Recht vorbehalten, die Intoleranz nicht zu tolerieren.
Karl Popper, öster. Philosoph

Find ick jut.
Toleranz [To·le'ranz]
die; -,-en

1 Duldsamkeit, Verständnis, Akzeptanz gegenüber e-r anderen, abweichenden Meinung, Haltung od. Lebensart, Ggs. → Intoleranz (1)

2 (med.) Widerstandskraft e-s Organismus gegen Krankheitserreger, Giftstoffe od. Strahlen, Ggs. → Intoleranz (2)

3 (tech.) Bereich, innerhalb dessen ein Maß, Gewicht od. Fertigungsmaß von e-m vorgegebenen Wert abweichen darf.

Sonntag, 26. Februar 2006

Lesen. Danke.


Der Franz hat was großartiges geschrieben. Einfach nur toll. Das müsst ihr lesen.


Und ich möchte auch meinen Beitrag dazu beisteuern, dieses Gefühl zu stärken und seine Wichtigkeit deutlich aufzuzeigen. Dafür habe ich mal ein kleines Zitat rausgesucht.
Es heißt, Atome werden von schwachen Kräften gebunden. Warum nicht die Wahrheit zugeben? Das Universum wird von der Liebe zusammengehalten.
Und wer das Gegenteil beweisen möchte ist selber schuld.

Sonntag, 19. Februar 2006

Früher

Es gibt Dinge, die sich wohl nie ändern werden.

Zuerst schuf Gott die Idioten. Das war zur Übung. Dann schuf er die Schulverwaltung.
Mark Twain

Genau zu diesem Entschluss bin ich auch gekommen. Schön, dass es noch mehr Menschen gibt, die so denken.

Mittwoch, 15. Februar 2006

A.L.

Da hat doch tatsächlich jemand mein Geheimnis durchschaut.
Halte dir jeden Tag dreißig Minuten für deine Sorgen frei und mache in dieser Zeit ein Nickerchen.
Es wird gemunkelt, dass es von Abraham Lincoln stammt.

Ich finds toll und gehe jetzt vom Frühling träumen.

Montag, 13. Februar 2006

Will S.

Sonett Nummer 23

Wie voller Angst ein schlechter Komödiant,
Der auf der Bühne seinen Spruch vergaß,
So wie ein Raubtier, das in Wut entbrannt,
Sich selber schwächt im Zornesübermaß;

So fehlt mir oft in schüchternem Verzagen
Die rechte Form, in der sich Liebe faßt,
Des Herzens Kraft scheint gänzlich zu versagen,
Erliegt sie schweigend meiner Liebe Last.

Dann mögen meine Blicke mich erklären,
Die stummen Boten der beredten Brust,
Die Liebe flehn und ihren Lohn begehren

Mit besserm Wort, als Lippen je bewußt.
Verstehst du ihre Sprache, wenn sie schweigen?
Augen, die hören, sind der Liebe eigen.

Ick liebe ihn. Das kann ich sagen.

Montag, 6. Februar 2006

Schnee..

Aus aktuellem Anlass mal ein Zitat unserer Nachbarn (beide Rentner) die gerade unser Haus verlassen haben.
Sie: Och Schnee...so'n Scheiß!
Er: Das ist keine Scheiße, das is nur Schnee!

Ick fands irgendwie lustig.

Donnerstag, 26. Januar 2006

Hängen?!

Das hängt alles miteinander zu tun.
Mein Erdkundelehrer

Freitag, 20. Januar 2006

Abitur

Jedes Land hat sein eigenes Zentralabitur.
Ein Nachbar. Ick finde, man sollte mal drüber nachdenken.

Sonntag, 15. Januar 2006

Krank und Glücklich

Hör auf Shorty, dann lebst du länger!
Ach, manchmal hat es auch einfach schöne Seiten krank zu sein. Ich möchte mich hier nicht als Fernsehverrückter outen, wohl aber als Liebhaber guter Filme. Und da diese nunmal im Fernsehen laufen mag ich diesen viereckigen schwarzen Kasten einfach.

Gestern überschlugen sich die guten Filme mal wieder, zumindest ab 22 Uhr. Davor lag mein Augenmerk nur auf einem genialen George Lucas Film, aus dem das obige Zitat stammt. Dieser Lucas ist und bleibt einfach ein Genie.
Danach war dann Zeit für die Filme, die aufgrund ihres Inhaltes immer erst zu später Stunde im Fernsehen erscheinen. Dazu zählte gestern z.B. 23 - Nichts ist so wie es scheint, in dem es um den sagenumwobenen Karl Koch aus Hannover geht, der Ende der 80er Jahre das sich entwickelnde Internet für Spionagezwecke nutzt. Dabei spielen für ihn die Illuminaten (bzw. Geheimbünde) eine wichtige Rolle, die er versucht in sein Weltbild zu integrieren. Er sammel Zeitungsausschnitte von allen möglichen wichtigen Ereignissen, die mit der 23 zu tun haben und hackt nebenbei mit seinem Freund David für den KGB.
Außerdem gab es noch James Bond - Live and let die und Leon - Der Profi im Directors Cut. Diese beiden Filme kann ich allerdings mitsprechen.

Mehr gibt es erstmal nicht zu berichten, es passiert wenig wenn die Krankheit einen beschäftigt.

Bleibt gesund!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Alte Zeiten
Winson! Wir leben! Ich lebe! Besuche uns! und Save...
Mighty-Peter (Gast) - 14. Sep, 01:46
hebst du die auf und...
hebst du die auf und versteigerst sie dann bei ebay...irgendwann...der...
miss maja fox (Gast) - 15. Mai, 18:06
Es lebe Youtube...
Muhmann - 25. Apr, 19:57
7 Stunden
Ihr müsst alle am Sonntag SuperRTL gucken. GANZ...
Muhmann - 12. Apr, 15:30
aaaahhhh
aaaahhhh
Rico (Gast) - 25. Mrz, 11:10

Suche

 

Anzahl der Bekloppten:

Status

Online seit 4343 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Sep, 01:46

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Einfach so...
Impressionen
On tour...
Tenretni
Weltverbesserung
Zitate
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren